Untersteuern

  Übersteuern

  Radsturz

  Vor- und Nachspur

  Radlast


  Stoßdämpfer Bauart:

  Einrohr Gasdruck

  Zweirohr Öldruck

  Zweirohr Gasdruck

       

   

Radsturz

 

 

Radsturz: Der Sturz ist die Neigung eines Rades, nämlich die Abweichung von der senkrechten Stellung.

Die Abweichung nennt man Sturzwinkel. Ist das Rad (mit der oberen Radhälfte) nach außen geneigt ist der Sturz "positiv",

ist sie nach innen geneigt, ist der Sturz "negativ". Der Sturz ist sehr wichtig für die Erhöhung der Haftreibung des Reifens bei Kurvenfahrt.

Der Radsturz kann z. B. eingestellt werden, über verstellbare Domlager.

Vorsicht!

Dem Reifen nur so viel Sturz geben, wie es seine Konstruktion oder Bauart zulässt.

 

  

     Startseite

      Über mich

     Fahrwerke 

      Rennsport Federn

      Uniball- Domlager

      Spurverbreiterungen

      Racing Kupplungen

      Performance Kupplungen

      Stabilisatoren

      Mediathek

      Kontakt

      Referenzen / Partner

      Haftungsausschluss

      Impressum


Tel.:    +49 (0)2602 9187408

Mobil: +49 (0)172 6732356

Mail:    info.rre@t-online.de


Standort: